Die Brügger-Therapie geht auf den schweizer Neurologen und Psychiater Alois Brügger (1920 – 2001) zurück. Er beschäftigte sich mit der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Nerven- und Bewegungssystems. Schmerzverursachende Fehlhaltungen und Fehlbelastungen von Wirbelsäule und Gelenken wurden durch ihn aufgedeckt und behandelt.