Was ist "Forced-use"?
Direkt übersetzt: "erzwungener Gebrauch". Der Einsatz erfolgt besonders bei Schlaganfallpatienten. Das gesunde Körperteil wird für die Dauer der Behandlung künstlich "unbrauchbar" (durch Binden an den Körper fixiert). Auf diese Weise ist der Klient "gezwungen", das betroffene Körperteil zu benutzen, um vorgegebene Bewegungsübungen auszuführen. Das Ziel ist der häufigere und bessere Einsatz der betroffenen Extremitäten im Alltag und die Wiederherstellung alter Funktionen.